Silberstreif am Horizont

Obwohl die vollständige Vorstellung des externen Feuerwehrbedarfsplanes der Firma Forplan während der Feuerwehrausschusssitzung am 05.03.13 vertagt wurde, ist bereits deutlich geworden, dass dieser Plan sich im Wesentlichen nicht von dem der Gemeindewehrführung unterscheiden wird. Er lag zwar nur im dritten Entwurf vor, aber wie Dr. De Vries von Firma Forplan feststellte, sind die gesetzlichen Vorgaben in Schleswig-Holstein sehr engmaschig und wenn man die Anzahl der Einwohner, die Größe des Stadtgebietes und die Risiken innerhalb von Reinbek betrachtet, muss das Ergebnis zwangsläufig einen Deckungsgrad von über 98% haben. Der Vorwurf „Wenn unsere Feuerwehr plant, wird es eine Wunschliste“ ist damit hoffentlich endgültig vom Tisch.

Die finale Vorstellung wurde jedoch vertagt, da noch nicht alle Mitglieder des Ausschusses ausreichend Zeit hatten, um den neuesten Plan im Detail zu prüfen. Wir hoffen, dass die Politiker Wort halten und schnell einen neuen Termin finden werden. Positiv zu vermerken ist, dass die SPD, die Grünen, die FDP und Forum 21 gemeinsam durchgesetzt haben, dass die Sperrvermerke für, die im Haushalt bestehenden, Fahrzeuge entfernt wurden. Für diese Entscheidung sind wir den Mitgliedern und dem Vorsitzenden Lothar R. Zug des Feuerwehrausschusses sehr dankbar und hoffen, dass es der erste Schritt wieder in eine gemeinsame Richtung ist und die Meinungsverschiedenheiten der letzten Jahre ab jetzt aktiv angegangen werden können- beiderseits.

Es können somit die ersten, dringend benötigten, Fahrzeuge in 2014 beschafft werden. Im Detail handelt es sich um 2 Löschfahrzeuge (FF Ohe und FF Schönningstedt) des Typ LF20 sowie für die FF Reinbek ein Mannschaftstransportwagen (MTW), ein Einsatzleitwagen (ELW1) und ein Kommandowagen (KdoW).

 

Feuerwehrausschuss tagt

Am Donnerstag, den 04.04.2013 treffen sich die Mitglieder des Feuerwehrausschusses der Stadt Reinbek.

Auf der Tagesordnung steht u.a. die Vorstellung des Entwurfs des externen Bedarfsplans. Ein Vertreter der ausführenden Firma wird anwesend sein.

Desweiteren sollen die Politiker einen Sperrvermerk zweier Verpflichtungsermächtigungen aufheben. Damit können zwei Löschfahrzeuge (LF 20)  für die Ortswehren Ohe und Schönningstedt beschafft werden. Aber auch ein ELW, ein MTW und ein KdoW für die Ortswehr Reinbek müssen ersetzt werden und bedürfen einer Zustimmung des Gremiums.

Mit der Beschaffung der Großfahrzeuge wird das Fahrzeugpunktedefizit der Ortswehr Reinbek abgemildert. Da es mit zunehmendem Fahrzeugalter immer wahrscheinlicher wird, dass weitere vorhandene Fahrzeuge altersbedingt ausfallen, sind diese Beschaffungen notwendig. Solange noch keine neue Wache gebaut ist, können weitere Großfahrzeuge in Reinbek nicht ersetzt werden, weil sie nicht gestellt werden können.

Wir hoffen auf positive Entscheidungen, um vor allem die Sicherheit der Reinbeker Bürgerinnen und Bürger bis zur Fertigstellung eines neuen, modernen Gerätehauses aufrecht erhalten zu können.